Leipzig Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Leipzig bietet viele interessante Sehenswürdigkeiten. Von A wie Augustusplatz bis Z wie Zentralstadion erwarten einen viele faszinierende Gebäude, Plätze und Attraktionen in der schönsten Stadt der Welt.

Top 20 Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt

Vor allem die Leipziger Innenstadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Zentrum von Leipzig reit sich eine Attraktion an die nächste. Das City Hochhaus auf dem Augustusplatz, das Alte Rathaus und der Hauptbahnhof sind dabei nur drei Beispiele.

Einige Leipziger Sehenswürdigkeiten haben wir in unserer Gallery zusammengestellt.

Das Alte Rathaus

Das erste Haus am Platze, wie man so schön sagt, welches direkt am Leipziger Markt anliegt und Wiegestätte des Stadtgeschichtlichen Museums ist. In diesem wird umgeben von einer architektonischen Schönheit der Renaissance die Jahrhunderte alte Geschichte der Stadt erzählt.

Der Hauptbahnhof

Es war Europas größter Kopfbahnhof und beeindruckt auch sonst mit seinen Ausmaßen und der riesigen Shoppingmeile mit über 70 Geschäften – der Leipziger Hauptbahnhof. So lassen sich auch verlängerte Wartezeiten gut ertragen.

Gewandhaus

Stellt die musikalische Spitze der klassischen Musik der Stadt Leipzig dar. Mit jährlich über 700 Veranstaltungen und einer über 250 jährigen Orchestergeschichte hat das Gewandhaus zu Recht einen internationalen Ruf allerhöchsten Ranges.

Oper

Auf dem Augustusplatz direkt gegenüber dem Gewandhaus befindet sich das Herz des Leipziger Musiktheaters, welches schon seit über 320 Jahren schlägt und als drittes bürgerliches Musiktheater Europas nach dem Teatro San Cassiano in Venedig und der Oper am Gänsemakt in Hamburg 1693 eröffnet wurde.

KrochHochhaus

Das Krochhochhaus befindet sich ebenfalls am Leipziger Augustusplatz und war das erste Hochhaus der Stadt. Das auf dem Dach befindliche und aus drei Glocken bestehende Schlagwerk ist das bedeutsamste Merkmal des Hochhauses und zugleich ein Wahrzeichen des Augustusplatzes.

Neues Rathaus

Gehört zu den größten Rathausbauten der Welt und ist im Stile des Historismus auf den Grundmauern der Pleißenburg erbaut. Zudem ist es schon seit über 100 Jahren der Sitz der Leipziger Stadtverwaltung.

Universität Leipzig

Die 1409 gegründete Universität ist die zweitälteste Universität Deutschlands nach der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (1386). Seit 2009 gibt es einen rundum erneuerten Campus, der sich ebenfalls am Augustusplatz mitten in der Leipziger Innenstadt befindet.

Nikolaikirche

Die Nikolaikirche ist neben der Thomaskirche die bekannteste und zugleich größte Kirche der Stadt. Ihren hohen Bekanntheitsgrad hat sie vor allem der friedlichen Protestbewegung in der DDR zu verdanken, da sie zentraler Ausgangspunkt der Montagsdemonstrationen war.

Alte Börse

Auch genannt Handelsbörse liegt die Alte Börse direkt am Naschmarkt und stellt Leipzigs ersten Barockbau dar. Sie war Versammlungsort der Kaufleute und Stätte der Börsengeschäfte. Direkt vor der Alten Börse ist das Goethedenkmal  gelegen und zeugt von einem der bedeutensten Bewohner der Stadt.

Auerbachskeller

Die zweitälteste und bekannteste Gaststätte der Stadt ist der Auerbachskeller. Darüber hinaus gehört er nach dem Münchener Hofbräuhaus, dem Caesars Palace in Las Vegas, dem Café Sacher in Wien und dem Hard Rock Café in Los Angeles zu den fünft bekanntesten Restaurants der Welt. Seine Bekanntheit verdankt es vor allem Johann Wolfgang von Goethe, da er diesen Ort als einzig konkret existierenden Ort in seinem weltberühmten Drama Faust erwähnt.

Thomaskirche

Genießt ihre weltweite Bekanntheit da sie als Wirkungssstätte des Thomanerchores und Johann Sebastian Bachs diente. Direkt vor der Kirche ist auch das Denkmal Johann Wolfgangs von Goethe sowie das Bachmuseum zu finden.

Leipziger Passagen

Stellen zusammen mit den Durchgangshöfen eine einmalige und beeindruckende Innenstadtarchitektur dar und durchziehen wie ein zweites Wegessystem den alten Stadtkern parallel zum Netz der bestehenden Gassen und Straßen. Sie dürfen außerdem nur von Fußgänger benutzt werden. Zu den bekanntesten Passagen gehören die Mädler Passage, Specks Hof und der Barthels Hof.

„Drallewatsch“ – Leipziger Kneipenmeilen

Bedeutet im ursächsischen „etwas erleben“ oder auszugehen und von einer Kneipe zur anderen zu wandern. Drallewatsch steht aber auch für die Kneipenmeile Bafußgäschen, in der man auf kleinsten Raum über 30 Gaststätten, Bars, Restaurants und Szenekneipen besuchen kann. Die Kneipenmeile auf der Karli und der Gottschedstraße stellen aber ebenso ein absolutes Highlight für jeden Kneipen- und Partygänger dar.

Coffe Baum

Ist das älteste Kaffehaus Deutschlands. Bereits seit 1711 wird hier Kaffee in bester Qualität und Lage, wenige Meter vom Alten Rathaus ausgeschenkt. Aufgrund seines besonderen Hauszeichens hat es auch den Namen Zum Arabischen Coffe Baum erhalten, was zugleich auch der Name des Museums ist, in dem die über 300 Jahre alte Geschichte der sächsischen Kaffeekultur erzählt wird.

Schillerhaus

Befindet sich in Leipzig Gohlis und ist architektonisch eher unspektakulär. Es handelt sich dabei um einen typischen kleinbäuerlichen Dreiseitshof. Durch den Besuch und die Bewohung durch Friedrich Schiller im Jahre 1785 erlangte dieser Hof aber weltweite Bekanntheit. Schiller arbeitete unter anderem in dieser Zeit am 2.Akt des Don Carlos.

Völkerschlachtdenkmal

Erinnert an die erste große Massenschlacht in der Geschichte der Menschheit. Jene Schlacht, die zwischen den Armeen Napoleons und der der verbündeten Streitkräfte Preußens, Österreichs, Schwedens und Russlands 3 Tage lang vom 16 Oktober  bis 19 Oktober 1813 vor Leipzig um die zukünftige politsche Entwicklungs Europas tobte.

Museum der bildenden Künste

Gehört zu Deutschlands bedeutensten Kunstmuseen. Es verfügt über eine der traditionsreichsten Bürgersammlungen mit einer Vielzahl von Beständen an Grafiken, Skulpturen und Gemälde, darunter auch wichtige Werke des gebürtigen Leipzigers Max Klinger.

Runde Ecke

Die Gedenkstätte Runde Ecke ist ein Museum, welches im ehemaligen Sitz der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit am Dittrichring beheimatet ist und über die Struktur, Arbeitsweise und Geschichte des Ministeriums für Staatssicherheit (kurz MfS) in der DDR berichtet.

Uni-Riese

Mit dem Uni-Riesen ist ist das City-Hochhaus im Herzen von Leipzig gemeint, dass für Studenten der ganzen Welt zum Wahrzeichen wurde und den Spitznamen Weisheitszahn bekam. Auf der sich im 31. Stock befindlichen Aussichtsplattform hat man eine traumhafte Aussicht auf ganz Leipzig. Im darunter befindlichen Panorama Restaurant kann man zudem seinen Gaumen bei Speis und Trank verwöhnen lassen.

Zoo Leipzig

Er gehört zu Deutschlands größten und spektakuärtsten Zoologischen Gärten seiner Art. Er befindet sich mitten in Leipzig und überzeugt durch sein Konzept einer modernen Zootierhaltung und seinem Projekt Zoo der Zukunft. Darin wird der Besucher einmal rund um den Globus geführt und 160 Millionen Jahre Erdgeschichte erzählt. Absolutes Highlight stellen die verschiedenen Tier- und Kontinentenerlebniswelten wie beispielsweise das Gondwanaland dar.

Thematische Werbung